Rückblende Basis Nr.1

8. Dezember 2013 | WerftarbeiterInnen besetzen Schnellstraße

Rund 1000 Beschäftigte der Jiangsu Eastern Shipyard streikten am zweiten Dezember-Wochenende wegen seit fünf Monaten ausstehender Löhne. Sie besetzten dabei die an der Werft vorbei führende nationale Schnellstraße und die Brücke über den Yangtze.

5. Dezember 2012 | Proteste von TextilarbeiterInnen in Bangladesch

Tausende MitarbeiterInnen der Bekleidungsindustrie in Bangladesch protestierten gegen die unzureichenden Sicherheitsvorkehrungen in den Textilfabriken. Zentrum des Protestes war Ashulia, ein Industrievorort Dhakas mit nahezu 350 Betrieben. Dort war am 24. November ein verheerender Brand in der Textilfabrik Tazreen Fashion ausgebrochen, die auch westliche Firmen, darunter C&A und Walmart, beliefert. Beim Brand waren 111 ArbeiterInnen getötet worden. 14. November 2012 Europäischer Aktionstag gegen die Kürzungspolitik Am 14. November 2012 sind Millionen Beschäftigte in mehreren europäischen Ländern in den Streik getreten oder haben sich an großen Demonstrationen beteiligt. Die Gewerkschaften in Griechenland, Spanien, Portugal, Italien und Belgien hatten zu Streiks aufgerufen. In Portugal kam es zur größten landesweiten Arbeitsniederlegung in seiner Geschichte. Auch in Spanien waren weite Teile des öffentlichen Lebens lahmgelegt. Die Polizei ging in mehreren Städten brutal gegen Streikende vor. Die Vereinigung der Kämpfe auf europäischer Ebene ist von zentraler Bedeutung, um gegen die Angriffe des Kapitals und der Regierungen erfolgreich vorzugehen und sich nicht spalten zu lassen.

7. November 2012 | Belgische ArbeiterInnen stürmen Kölner Ford-Werk

250 Beschäftigte, der von Schließung bedrohten belgischen Produktionsstätte von Ford in Genk, haben das Firmengelände des Ford-Werkes in Köln gestürmt und ihrem Unmut Luft gemacht. Sie wollten dem Europamanagement von Ford in Köln einen Besuch abstatten, wurden aber nicht rein gelassen. Daraufhin wurden Autoreifen verbrannt und Rauchbomben gezündet