GÜZ makieren, blockieren und sabotieren

GÜZIn der Altmark – mitten in der schönen Colbitz-Letzlinger Heide in Sachsen-Anhalt – liegt der größte und modernste Truppenübungsplatz Europas. Auf einer Fläche von 232 Quadratkilometern proben hier die Bundeswehr und die Nato die Kriege, die sie gegenwärtig in der Welt führen und in Zukunft führen wollen. Auf dem Gelände des Gefechtsübungszentrums (GÜZ) soll eine Kulissenstadt mit dem Namen Schnöggersburg entstehen. Im November 2012 hat die Bundeswehr mit dem Bau der Kriegsübungsstadt begonnen. Ab 2017 sollen SoldatInnen dort die Aufstandsbekämpfung in urbanen Zentren trainieren. Es wird eine künstliche Stadt aus insgesamt 520 Gebäuden errichtet, inklusive U-Bahn-Stationen, Elendsviertel, Häuserschluchten, einem Fluss und Brücken. Antimilitaristische AktivistInnen haben bereits verschiedenste Protestaktionen gegen das GÜZ organisiert, unter anderem wurde das Gelände geentert und mit antimilitaristischen Parolen farblich markiert. 2013 wird es wieder ein WarStartsHere-Camp geben. Vom 21. bis 29. Juli werden wir gemeinsam in der Nähe des GÜZ antimilitaristisch campen, diskutieren und Aktionen starten.

Weitere Informationen unter warstartsherecamp.org